Presse

In den folgenden Rehasport-Gruppen hat der GSV Plankstadt noch freie Plätze:

allgemeiner Rehasport / Diabetiker-Sport immer dienstags um 10 Uhr im Gymnastikraum der MZH

Rehasport Orthopädie immer samstags um 10 Uhr (ohne Bodengymnastik) und 11 Uhr im Gymnastikraum der MZH

Die Reha-Sportgruppen werden von zertifizierten Übungsleiterinnen betreut und können vom Arzt verordnet werden.

Kommen Sie zu einer Probestunde vorbei und machen Sie mit.

Ab sofort: Samstagssport in der Turnhalle des Friedrichschule

Die Orthopädie-Sportgruppe findet ab sofort in der Turnhalle der Friedrichschule statt. So haben die Teilnehmer*innen mehr Platz sich zu bewegen.

Beim Orthopädie-Sport werden gezielte Übungen für Menschen mit langanhaltenden Rückenschmerzen, Gelenkproblemen, Haltungsschäden usw. trainiert. Die Übungen verbessern die Beweglichkeit, Koordination und Kraft. Betreut wird der Rehasport von Namie Lorentz, einer zertifizierten Übungsleiterin für Orthopädie.

Alle Interessierten sind ganz herzlich eingeladen, vorbeizukommen und mitzumachen.

Samstags von 10.00 bis 11.00 Uhr – Übungen ohne Bodengymnastik

Weitere Informationen unter Tel. 92 49 30 oder unter www.gsv-plankstadt.de

Das Sommerfest des Gesundheitssportvereins (GSV) fand in diesem Jahr wieder auf dem Gelände der Grillhütte in Plankstadt statt.

Die ersten Gäste kamen ganz sportlich mit Nordic Walking Stöcken auf dem Festgelände an. Die Samstags-Sportgruppen waren von der Mehrzweckhalle über die Felder im Jungholz gewandert bevor sie zum Sommerfest stießen.

Hier erwartete sie schon ein großes Büffet mit leckeren Salaten, köstliche Bratwürste und Steaks und natürlich kalte Getränke. Später kamen weitere Besucher dazu, bis alle Schattenplätze belegt waren. Besonders begeistert von dem Gelände der Grillhütte und der Gemeinschaft waren die Gäste, die zum ersten Mal beim Sommerfest mit dabei waren.

Sigrid Schüller, die erste Vorsitzende des Gesundheitssportvereins, freute sich über die vielen Gäste und hieß besonders Dr. Aykac mit Familie, den betreuenden Arzt der Herzsportgruppe, den Ehrenvorsitzenden Wolfgang Bäuerlein, die Ehrenmitglieder Magda Schönith und Heinz Roeszies sowie Bürgermeister Nils Drescher und Familie herzlich willkommen.

Sie bedankte sich bei allen Kuchen- und Salatspendern, die so zahlreich waren, dass jeder satt werden konnte. Außerdem bedankte sie sich bei allen Helfer*innen und dem Vorstandsteam für den reibungslosen Ablauf des Festes.

Etwas Gehirn-Jogging gab es noch am Nachmittag mit dem Quiz „Kennst Du Italien?“ mit ein paar Fragen zu Argenta, anderen Regionen Italiens und der italienischen Lebensweise. Haben Sie gewusst, dass in Italien pro Person 26 kg Pasta im Jahr gegessen werden, während in Deutschland nur 7,7 kg pro Person verspeist werden.

Bevor die Dämmerung einsetzte, war dann auch das Aufräumen beendet und das Vorstandsteam freute sich über die vielen zufriedenen Gäste.
Im nächsten Sommer sehen wir uns wieder bei der Grillhütte.

Sigrid Schüller

Ziel des diesjährigen Tagesausflugs des Gesundheitssportvereins Plankstadt (GSV) war Rothenburg ob der Tauber im Frankenland (Bayern). Nach einer angenehmen Fahrt erreichten die Mitglieder, Sportler und Angehörige gegen 11 Uhr ihr Ziel der Reise. Zunächst gab es noch eine kleine Stärkung bevor die Teilnehmer*innen den Marktplatz in der Altstadt ansteuerten und dabei schon einen ersten Eindruck der vielen Fachwerkhäuser sowie der Stadtmauer und Tortürme erhielten.

Auf dem Marktplatz erwarteten bereits zwei Stadtführer die Gruppe, die beide Gruppen kompetent und kurzweilig einen Überblick über die historischen Gebäude und einige Anekdoten der Stadtgeschichte zum Besten gaben. Besucht wurden das Rathaus, die St.-Jakobs-Kirche, der Klostergarten des ehemaligen Jakobinerklosters und die Verteidigungsanlagen der Stadt. Dabei bot dieser Rundgang durch die historische Altstadt mit ihren romantischen Gässchen einen Überblick über die verschiedenen Epochen der Rothenburger Stadtgeschichte und vom Burggarten einen herrlichen Blick über das Taubertal.

Besonders eindrucksvoll und sehenswert war dabei der Heilig-Blut-Altar des großen Würzburger Holzschnitzers Tilman Riemenschneider in der St-Jakobs-Kirche.

Bei angenehmer Temperatur und Sonnenschein verbrachten die Ausflügler den Nachmittag mit Schlendern durch die mittelalterlichen Straßen, mit Shoppen oder Entspannen in einem der vielen Straßencafés. Viele nutzten den Weg zurück zum Bus, um noch ein Stück auf oder entlang der Stadtmauer zu wandern.

Erst auf der Rückfahrt begann es zu regnen, was aber der guten Stimmung nichts anhaben konnte. Ein Zwischenstopp wurde noch in Sinsheim-Steinsfurth zum gemeinsamen Abendessen eingelegt, bevor alle zufrieden und müde Plankstadt erreichten.

Einig waren sich alle, dass Marita Hundert, die 2. Vorsitzende des GSV, großes Lob für die Organisation und Durchführung des Ausfluges gebührt und Rothenburg ob der Tauber immer eine Reise wert ist.

Sigrid Schüller

Sammeln zur Stadtführung beim St. Georgs- oder Herterichsbrunnen am Marktplatz von Rothenburg

Burggarten mit herrlichem Blick über das Taubertal

 

Der Gesundheitssportverein Plankstadt (GSV) war beim italienische Markt am Samstag, den 13.04.19, wieder mit einem Stand vertreten. Neben einer vegetarischen Minestrone hatten der GSV auch Panino wahlweise mit Prosciutto oder Mozzarella u. Tomate im Angebot. Leider spielte das Wetter in diesem Jahr nicht so gut mit wie beim franz. Markt im letzten Jahr, aber trotzdem fanden einige Besucher den Weg zum Rathausplatz. Das Kulturforum und die Gemeindeverwaltung hatten vorgesorgt und im gut geheizten Ratssaal Tische und Stühle für die Besucher gerichtet.

Auf der Bühne sorgten die Gäste aus der zukünftigen italienischen Partnerstadt Argenta, eine Band die irisch-keltischen Musik mit Dudelsack zum Besten gab, und Vanessa Marchi von United Mates, mit Liedern von Gianna Nanni bis Eros Ramazotti, für italienische, bewegte und gute Stimmung.

Am Stand des GSV schauten viele Mitglieder oder Teilnehmer*innen der verschiedenen Sportgruppen vorbei. So wurde es nie langweilig und der Vorstand nutze die Gelegenheit hier und da ein Schwätzchen zu halten. 

An dieser Stelle ein ganz großes Dankeschön für die Hilfe und Unterstützung an das Vorstandsteam und die Helferinnen des GSV sowie an die Organisatoren und die Mitarbeiten der Gemeinde Plankstadt. Der GSV wird auch gerne beim nächsten Fest teilnehmen, egal unter welchem Motto oder Wetterbedingungen.

Sigrid Schüller

 

Unterkategorien